Allgemein

Vom Opferbewusstsein zur eigenen Größe

Wenn du dich im Opferbewusstsein befindest,

dann ist dir alles zugestoßen.

Von deiner Familie.

Von deinem Job.

Von der Gesellschaft.

Dann scheint die Situation ausweglos.

Dann drehen sich deine Gedanken immer um die anderen.

Dann fühlst du dich hilflos ausgeliefert.

Dann wird dein Blick eng.

Dann siehst du keinen Handlungsspielraum.

Dann wist du blind für die, die du bereits bist.

Dein Blick ist benebelt von den Geschichten über dich, die dir erzählt wurden.

Und den Geschichten, die du dir selbst immer wieder erzählst.

Dann kommt der Zeitpunkt, an dem du genug hast.

Von den Geschichten.

Vom Selbstmitleid.

Von der Fremdbestimmung.

Dann ist dein Drang nach Frieden so groß, dass du dich öffnest.

Nur ein ganz kleines Stück.

Für den Gedanken, dass du etwas verändern kannst.

Dass es niemanden gibt, der es für dich tun wird.

Dann bist du bereit den Gedanken anzunehmen, dass du alleine verantwortlich bist.

Für das was du denkst und für das was du fühlst.

Dieser Gedanke löst eine Kraft in dir aus, die dich wie eine Welle an die Meeresoberfläche schleudert.

Dort erhaschst du einen Blick auf die Schönheit des Lebens.

Dieser Blick prägt sich tief in dein Bewusstsein ein.

Doch schnell wird dich die Welle wieder nach unten ziehen.

Dort wo nur Dunkelheit herrscht.

Aber die Erinnerung an diesen einen Augenblick lässt dich nie wieder los.

Eine Zeit lang wirst du dich verloren fühlen, im auf und ab des Meeres.

Aber bitte gebe nicht auf.

Langsam aber sicher lernst du auf den Wellen zu reiten.

Dann tauchst du selbst runter und holst die Perlen hervor.

Aus den tiefsten und dunkelsten Ecken des Ozeans.

Und jetzt stehst du hier.

Im Einklag mit der, die du bist.

Und du bist wunderbar.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

2 Kommentare

  1. Eva Friedel says:

    So ein schöner Text, der ich bis in mein tiefstes Sein und meine Seele hinein berührt Das, was du macht ist unendlich wichtig, Amal, bitte hör nie auf. Die Bilder seines Sohnes si d von einer Schönheit, die nicht von dieser Welt ist. Schön, dass es euch gibt! !!❤❤❤

    1. Amal says:

      Liebe Eva,
      danke für deine warmen Worte.
      Das berührt mich sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.