Allgemein

Reiz – Reaktion

Darf ich mich vorstellen.

Ich bin Herr Reiz.

Ich bin überall.

Im Außen wie im Innen.

Ich kann alle Formen annehmen.

Mal komme ich als Gedanke daher.

Mal als Gefühl.

Mal als gesprochenes Wort.

Mal als Geste.

Mal als Nachricht.

Und mal als Provokation.

Wenn ich da bin, dann kannst du nicht anders als reagieren.

Auf mich reagieren.

Und das fühlt sich gut an.

Das fühlt sich mächtig an.

Was wärst du schon ohne mich?

Unser ZusammenSpiel haben wir perfektioniert.

Das hat so viele Jahre hervorragend funktioniert.

Ich konnte mich immer auf dich verlassen.

Deine Aufmerksamkeit war mir gewiss.

Doch letztens ließest du auf dich warten.

Das kenne ich nicht von dir.

Was ist passiert?

Du sagst mir, du wurdest aufgehalten.

Du hattest Besuch von einer Dame.

Du sagst, dass sie jetzt öfter da sein wird.

Vielleicht sogar für immer.

Immer wenn diese Dame bei dir ist, lässt du mich warten.

Gestern bist du erst gar nicht erschienen.

Siehst du nicht, dass diese Dame sich zwischen uns stellt?

Du sagst mir, dass sie dir gut tut.

Durch sie siehst du unsere Beziehung jetzt anders.

Du erzählst was von einer Wahl, die du jetzt hast.

Und dass du nicht immer sofort reagieren musst.

Auf mich.

Und vielleicht die Reaktion ganz aufgeben möchtest.

Wir konnten uns doch immer auf einander verlassen.

Was wird aus uns, wenn du der Dame mehr Raum gibst?

Raum zwischen mir und dir.

Ich brauche dich doch.

Was bin ich ohne dich?

Nur ein Gedanke.

Nur ein Gefühl.

Nur ein gesprochenes Wort.

Nur eine Geste.

Nur eine Nachricht.

Nur eine Provokation.

Ohne Wirkung.

Ohne Macht.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.