Allgemein

Mensch – Sein

Für das Mensch- Sein.

Dafür braucht es Mut – heute.

Sich meiner Angst,

meiner Wut,

meinem Hass zu stellen.

Es ist alles Meins.

Ich will es aber nicht haben.

Ich will es mir nicht anschauen.

Deshalb werfe ich alles auf dich.

Ich nutze alles was mir hilft es bei dir zu lassen.

Meine Religion.

Meine Aufgeklärtheit.

Und alles andere womit ich mich identifizieren kann.

Alles womit ich dich ins Unrecht setzen kann.

Ich mich über dich erheben kann.

Dich zum Feind machen kann.

Mir ist nichts mehr heilig.

Ich kann den Menschen in dir nicht mehr sehen.

Nur die Gefahr.

Nur das was du in mir auslöst.

Nur Angst.

Nur Wut.

Nur Hass.

Wo soll das hinführen?

An diesem Ort möchte ich nicht sein.

Ich muss mich entscheiden.

Das weiß ich jetzt.

Bewusst entscheiden.

Verantwortung zu übernehmen,

für alles was Meins ist.

Meine Angst.

Meine Wut.

Meinen Hass.

Alles hole ich zu mir.

Ich bin jetzt da.

Alles darf da sein.

Und durch das Dunkle scheint jetzt ein Licht.

Ganz fein, aber ich kann es klar erkennen.

Das fühlt sich friedvoll und warm an.

Kann es sein, dass ich das bin?

Wenn ich ein solches Licht in mir trage,

kann es sein, dass du es auch in dir trägst?

Kann es sein, dass dieses Licht aus derselben Quelle ist?

Wenn es so wäre, welcher Lüge bin ich auf dem Leim gegangen?

Wem bin ich all die Jahre gefolgt?

Allem,

nur nicht meinem Mensch-Sein.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.