Allgemein

Ich sage JA und meine NEIN

Ständig sage ich ja und meine aber nein.

Ich sage Ja zu dir und Nein zu mir.

Ich kenne es nicht anders.

Unsere Beziehung war schon immer so.

Ich habe Angst dich zu enttäuschen, deshalb sage ich Ja.

Ich habe Angst vor deiner Ablehnung, deshalb sage ich Ja.

Ich habe Angst vor deinen emotionalen Ausbrüchen, deshalb sage ich Ja.

Heute, nehme ich all meinen Mut zusammen.

Ich meine Nein und sage Nein.

Ich kann das aber nicht lange halten.

Die Schuld wiegt schwer auf meinen Schultern.

Ich laufe gebückt.

Beim nächsten Mal knicke ich wieder ein und sage doch wieder ja obwohl ich nein meine.

Ich verachte mich.

Dafür dass ich nicht zu mir stehen kann.

Ich fühle mich so klein, wie damals als Kind.

Das kleine Kind dem damals deine Liebe gefehlt hat.

Es ist immer noch da.

Ich sehe es jetzt.

Es wartet immer noch auf dich.

Ich weiß jetzt, dass du ihm diese Liebe nicht geben kannst.

Unsere Beziehung ist auf Schuld und Angst aufgebaut.

Etwas anderes kennen wir nicht.

Das ändert sich aber jetzt.

Ich kümmere mich selbst um das kleine Kind.

Ich nehme es in den Arm und gebe ihm das was es braucht.

Dann nehme ich eine Schere und schneide das Seil der Abhängigkeit ab.

Ich lass dich los.

Ich bin frei.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.