Warum ich nicht mehr gegen Rassismus kämpfe.

Ich habe aufgehört gegen Rassismus zu kämpfen. Kämpfen heißt im Widerstand zu sein. Ich war mein ganzes Leben lang im Widerstand. Im Widerstand zu dieser Gesellschaft. Im Widerstand zu mir selbst. – Der Widerstand änderte nichts. Der Widerstand führte nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Er führte mich nur in die Ohnmacht und in die Fremdbestimmung. …

Wenn du dich um deine Wunden kümmerst …

dann legst du dein Opferbewusstsein ab. dann merkst du wie machtvoll du wirklich bist. dann bist du weniger anfällig für Manipulation. dann kannst du die anderen loslassen. dann fühlst du dich weniger ohnmächtig. dann bist du nicht mehr hilflos. dann bist du mitfühlender, mit dir und den anderen. dann setzt du klare Grenzen. dann respektierst …

George Floyd

Für was steht dieser Name für mich? – G      für Gerechtigkeit oder für Groll? E       für Ehre oder für Erniedrigung? O      für Offenheit oder für Ohnmacht? R       für Ruhe oder für Rache? G      für Gnade oder für Grausamkeit? E       für Einheit oder für Einsamkeit? – F       für Freiheit oder für Feigheit? …

Ich höre auf zu kämpfen und mach mich auf dem Weg zu mir selbst.

Tschüß, ich gehe! – Lang genug ging unsere Beziehung. Ich habe versucht dir zu erklären, dir meine Sicht auf die Dinge zu zeigen. In der Hoffnung du würdest verstehen. In der Hoffnung du würdest mich sehen. Für dich bin ich jedoch nur die unterdrückte, unfreie und unselbständige muslimische Frau. – Nun, da ich verstanden habe, …